Acker Witwenblume

[vc_row][vc_column][vc_row_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_column_text]

Kräuter Steckbrief

[/vc_column_text][ultimate_icon_list icon_size=”16″][ultimate_icon_list_item icon=”Defaults-angle-double-right” icon_color=”#53a600″]
Lateinischer Name: Knautia arvensis
[/ultimate_icon_list_item][ultimate_icon_list_item icon=”Defaults-angle-double-right” icon_color=”#53a600″]Knaut: Die Bezeichnung geht zurück auf Christoph und Christian Knaut, ein deutsches Ärzte- und Botanikerbrüderpaar.[/ultimate_icon_list_item][ultimate_icon_list_item icon=”Defaults-angle-double-right” icon_color=”#53a600″]Arvensis: zum Acker gehörend[/ultimate_icon_list_item][ultimate_icon_list_item icon=”Defaults-angle-double-right” icon_color=”#53a600″]Familie: Kardengewächse / Dipsacaceae[/ultimate_icon_list_item][ultimate_icon_list_item icon=”Defaults-angle-double-right” icon_color=”#53a600″]Futtertyp: Kräuter[/ultimate_icon_list_item][/ultimate_icon_list][/vc_column_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_single_image image=”24086″ img_size=”medium” alignment=”right” style=”vc_box_shadow_3d”][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_column_text]

Acker Witwenblume – Wiesenskabiose (Knautia arvensis)

Die Acker Witwenblume ist eine mehrjährige, krautige Pflanze und wird zirca 25 – 75cm hoch.

Die Blattspreite der Grundblätter ist meist ungeteilt, die Stängelblätter sind gegenständig und fiederförmig geteilt. Diezahlreichen Blüten sind in Köpfchen zusammengefasst und von einer grünen Hülle umgeben. Die vier Kronblätter der einzelnen Blüten sind verwachsen. Die Blüten sind vormännlich. Das bedeutet, die männlichen Blütenorgane reifen vor den weiblichen, um eine Selbstbestäubung zu verhindern.

Die Blüten sind sehr attraktiv für verschiedenste Besucher. Häufig anzutreffen sind vor allem Widderchen, auch Blutströpfchen genannt, aus der Familie der Schmetterlinge, die schon durch ihre schwarz-rote Färbung auf ihre Giftigkeit hinweisen. Auch Honigbienen sind oft beim Nektarsammeln anzutreffen. Diese Bienen tragen als Besonderheit, anstatt der sonst gelben Pollenhöschen, lilafarbene.

Die Samen besitzen sogenannte Elaiosomen. Das sind eiweißreiche Anhängsel, die gerne von Ameisen zur Fütterung ihrer Brut in die Nester geschafft werden. So leisten die Ameisen einen wesentlichen Beitrag zur Verbreitung der Pflanze.[/vc_column_text][vc_message message_box_style=”solid-icon” message_box_color=”green” icon_fontawesome=”fa fa-check”]Bestes Wildbret durch erlesene Alpenkräuter und Wiesenkräuter. Wir ♥ Alpenwild![/vc_message][vc_column_text]

Vorkommen der Acker Witwenblume

Die Acker-Witwenblume ist überall in Mitteleuropa auf nährstoffreichen und eher trockenen Wiesen, gerne über kalkreichem Untergrund, verbreitet.

Wirkung der Acker Witwenblume

Als Futterpflanze ist die Witwenblume völlig ungiftig und eine willkommene Abwechslung, die gerne gefressen wird. Das Kraut wird auch als Wildgemüse gesammelt.

Zurück zum Kräuter-Wiki [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][ultimate_heading main_heading=”ENTDECKE HÖCHSTE VIELFALT IM WETTER METZG SHOP” heading_tag=”h3″ spacer=”line_with_icon” spacer_position=”middle” line_height=”1″ icon=”Defaults-eye” icon_size=”26″ spacer_margin=”margin-bottom:10px;” sub_heading_margin=”margin-bottom:0px;” margin_design_tab_text=””]
[/ultimate_heading][vc_column_text]
CHF 4.50 (inkl. MwSt.)
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]