Appenzeller Mostbröckli IGP | dünn geschnitten | typische Spezialität aus Appenzell | 100 Gramm

CHF 10.50 (inkl. MwSt.)

(4 Kundenbewertungen)

Bestes, feines, mageres Rindfleisch … mmh … wahnsinnig guet!

Das feine Appenzeller Mostbröckli beeindruckt durch seine Zartheit und den sehr ausgewogenen Geschmack. Perfekter Genuss wenn es dünn aufgeschnitten wird!

Schön dünn geschnitten in guter Verpackung.

Verpackungseinheit: 1 Stk. – 100g

FRISCHEVERSAND » jeden Dienstag

Wetter's Spezialitäten Welt
Shopbewertung4.62 / 5
Produktbewertung4.55 / 5
240 Rezensionen

FRISCHEVERSAND » jeden Dienstag

Wetter's Spezialitäten Welt
Shopbewertung4.62 / 5
Produktbewertung4.55 / 5
240 Rezensionen

Wetter Metzg Logo

DAS APPENZELLER MOSTBRÖCKLI IGP | TYPISCHE APPENZELLER SPEZIALITÄT

Die wohl bekannteste Spezialität aus den Appenzeller Metzgereien ist das Appenzeller Mostbröckli. Laut dem Schweizerischen Idiotikon, Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache aus dem Jahr 1905, ist Mostbröckli “ein exquisites Stück aus dem Rücken des Rindes, welches gedörrt als Leckerbissen zum Most genossen wird.”

Entgegen diesem Zitat wird das Mostbröckli seit langer Zeit aus dem Stotzen (Hinterbein) von Rindern und Kühen gewonnen. Dieses wird mit einer Trockensalz- und Würzmischung eingerieben und ca. vier Wochen in dieser Mischung gelagert. Im Gegensatz zum Bündnerfleisch, welches luftgetrocknet ist, wird das Mostbröckli mehrere Stunden geräuchert und später getrocknet. Durch den Trocknungsvorgang verliert das Fleisch rund 50% seines Wassergehaltes.

Wie anno dazumal geniesst man zum Mostbröckli, welches dünn aufgeschnitten wird, ein Glas Most, oder aber einen feinen Rotwein. Mit einem Stück Ruchbrot wird alles zu einer perfekten Vorspeise, einem Z’vieri oder Z’nacht – wie man in der Schweiz sagt.

Appenzeller Mostbröckli IGP geschnitten - Wetter Metzg Spezialität aus Appenzell

Zur Herkunft des Rindfleisches und Wetter Tierethik

Das Mostbröckli wird aus echtem Schweizer Rindfleisch aus der Umgebung von Appenzell hergestellt. Die Schlachtung erfolgt einzeln am Produktionsstandort. Der Landwirt hat die Pflicht, sein Tier persönlich bis zum Schluss zu begleiten, da er dem Tier vertraut ist und ihm keinerlei Stress verursacht.

  • Für die Mostbröckli-Lagerung genügt ein kühler, trockener Raum mit bis zu 20°C.
  • Appenzeller Mostbröckli wird zu Käse und Wein, oder als Vorspeise (z.B. Mostbröcklicarpaccio) verzehrt, aber auch in der Küche zu edlen Gerichten wie z.B. gefülltes Appenzeller Filet.
  • Durch die offene Lagerung verliert das Mostbröckli Wasser, sodass es immer härter wird. Umso würziger wird auch sein Geschmack.
  • Bitte das Mostbröckli immer in sehr dünnen Scheiben servieren. Dadurch schmeckt das Fleisch noch viel zarter!
lamp8

Appenzeller Mostbröckli

Mostbröckli wird in den beiden Halbkantonen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden sowie in den nördlich angrenzenden Teilen des Kantons St. Gallen in der Schweiz hergestellt.

lamp8

Räuchern – Unterschiede

Rauchgeschmack von industriell hergestellter Ware stammt oft von “Flüssigrauch”. Wird das Fleisch darin geschwenkt, nimmt es sofort den typischen Speck-Rauchgeschmack an.

Icon Information und Idee

Mostbröckli kaufen

Ausgezeichnete Mosbröckli gibt es online hier oder meist in kleinen und feinen Läden, die das Echte und Exquisite bieten

Klassifizierung

Die Besonderheit des Mostbröckli ist der besonders feine Geschmack, das magere Fleisch und seine Zartheit.

Geschmacksintensität
(mild – würzig)

5/10

Mostbröckli Konsistenz
(weich – hart)

6/10

Mostbröckli Lagerdauer
(1 – 6 Monate)

2/6

INTERESSANTE DETAILS ZUM APPENZELLER MOSTBRÖCKLI

Ursprung Appenzeller Mostbröckli

Das Appenzeller Mostbröckli ist eine Fleischspezialität aus der Schweiz. Dabei handelt es sich um ein gepökeltes, geräuchertes und getrocknetes Stück Pferde-, Rind- oder Kuhfleisch, das nach der Räucherung und Salzung getrocknet wird. Zum Verkauf kommt es entweder im ganzen Stück, oder in geschnittenen Scheiben; serviert und gegessen wird es hingegen ausschliesslich kalt in hauchdünnen Scheiben (Tranchen).

Mostbröckli wird in den beiden Halbkantonen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden, sowie in den nördlich angrenzenden Teilen des Kantons St. Gallen in der Schweiz hergestellt. Der Alpstein bildet die natürliche Grenze des Produktionsgebiets. Konsumiert wird das Mostbröckli vor allem in der ganzen Schweiz, in Teilen Deutschlands und Österreichs. Im Unterschied zum Bündner oder Walliser Trockenfleisch wird das Mostbröckli vor dem Trocknen mehrere Stunden geräuchert, was den typisch rauchigen Geschmack ausmacht.

Mostbröckli Geschichte

Die älteste Erwähnung des Mostbröckli ist im Jahre 1905 im sogenannten Idiotikon, einem schweizerdeutschen Wörterbuch, zu finden. Dort ist zu lesen, dass das Mostbröckli «ein exquisites Stück aus dem Rücken des Rindes» ist, «das gedörrt als Leckerbissen zu Most genossen wird».

Ursprünglich stammt Mostbröckli aus dem ostschweizerischen Appenzellerland und wurde entweder mit vergorenem Apfelsaft (Most) gewürzt oder dazu genossen, woher auch der Name stammt. In der Schweiz wird auch Pferdefleisch zur Herstellung verwendet, das aber immer als solches gekennzeichnet ist.

Der Name Mostbröckli wird also zum einen damit erklärt, dass man Mostbröckli üblicherweise zusammen mit einem Glas Most konsumiert. Eine andere Deutung lieferte ein Appenzeller Metzger: Da früher nicht immer das zarteste Rindfleisch genommen wurde, fügte man ihm beim Einsalzen Most zu. Die Säure des Apfelsaftes machte das Fleisch mürbe, wobei zugleich die Ausbreitung von Bakterien gehemmt wurde.

Weshalb das Mostbröckli als Ersatz für Schweinefleisch galt, ist historisch bedingt: Die Appenzeller Bauern waren im 19. Jahrhundert vor allem in der Milchwirtschaft tätig; im Jahr 1876 zählte man bei einer Viehzählung 8000 Stück Rinder und 4000 Ziegen, aber nur 3500 Schweine. Schweine waren damals deshalb sehr teuer, da sie dasselbe assen wie Menschen. Erst mit der späteren Einführung der Käsereien und der daraus abfallenden Molke fand man so ein günstiges Futtermittel für die Schweine. Schweinefleisch war jedoch damals wie heute insbesondere geräuchert sehr beliebt. Es war deshalb naheliegend, die besten Rindfleischstücke so zu verfeinern, dass sie geschmacklich an geräuchertes Schweinefleisch erinnerten. Quelle: wikipedia

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat Ende Januar 2018 informiert, dass die Gesuche der Appenzeller Fleischspezialitäten als geschützte geographische Angaben (IGP) gutheissen wurden. Am 12. April 2018 wurden das Appenzeller Mostbröckli IGP, das Appenzeller Pantli IGP und die Appenzeller Siedwurst IGP im Rahmen der OFFA (Frühlings- und Trendmesse) in St. Gallen offiziell präsentiert.

Voraussetzung für die Erteilung des IGP-Zertifikates ist die Einhaltung gewisser Kontrollbestimmungen:

  • Die Herstellung muss durchgängig auf traditionelle Weise erfolgen.
  • Die Zutaten müssen aus einem bestimmten geographischen Raum stammen und das Produkt muss in dieser Region hergestellt werden und zumindest teilweise gereift sein.
  • Die Eigenschaften des Erzeugnisses müssen annähernd gleich bleibend sein und klar definierten Qualitätsstandards entsprechen.
  • Die Herstellung wird streng von Pro Cert überwacht und reguliert durch eine Kontrollkommission, die den IGP-Standards zugrunde legt auch permanent überprüft.
  • https://www.aop-igp.ch/de/home/
Gewicht 0.100 kg
Ursprungsland

Schweiz

Produktart

Fleischerzeugnis zum Rohessen

Fleischsorte

Rindfleisch

Gewürze/Inhalte

Antioxidationsmittel E300, E301, Gewürze, Jodfreies Meersalz, Knoblauch, Konservierungsmittel E250, Traubenzucker

Herstellerkennzeichnung

CH61673441

Lagerung

Vor Wärme geschützt lagern

Gewicht

GTIN

7640115459374

Marke

Wetter Metzg

Nährwerte Tiroler Mostbröckle

Allergen Kennzeichnung und Nährwert Tabelle – nach der LMIV (EU Nr. 1169/2011). 100 Gramm Mostbröckle enthalten ca.:

Energie kJ ca. 860
Brennwert kcal ca. 206
Fett ca. 3,5 g
davon gesättigte Fettsäuren ca. 0 g
Kohlenhydrate ca. 0 g
Eiweiss ca. 43 g
jodfreies Meersalz ca. 0 g

Kundenfragen und -antworten

Es sind noch keine Fragen vorhanden

Eine Frage stellen

Deine Frage wird von einem Mitarbeiter der Filiale oder anderen Kunden beantwortet.

Vielen Dank für die Frage!

Deine Frage ist eingegangen und wird bald beantwortet. Bitte reiche die gleiche Frage nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen:

Eine Antwort hinzufügen

Vielen Dank für die Antwort!

Deine Antwort ist eingegangen und wird bald veröffentlicht. Bitte reiche die gleiche Antwort nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen:

4 Bewertungen für Appenzeller Mostbröckli IGP | dünn geschnitten | typische Spezialität aus Appenzell | 100 Gramm

  1. Benutzerbild von Jürgen

    Jürgen (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Beim Oeffnen der Packung kam uns ein herrlicher Geruch entgegen.

    (0) (0)
  2. Benutzerbild von Irene

    Irene (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Siehe oben

    (0) (0)
  3. Benutzerbild von Anonym

    Anonym (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Die besten Mostbröckli ever

    (0) (0)
  4. Benutzerbild von Sarina Gloor

    Sarina Gloor (Verifizierter Besitzer)

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    wie gewünscht!

    (0) (0)

Füge deine Bewertung hinzu

Das könnte dir auch gefallen …

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieses Onlineshops d.h. für die Warenkorb- und Bestellabwicklung verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies und Dienste:
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Um auf dieser Webseite den DSGVO Service zu ermöglichen verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies:
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • tk_lr
  • tk_or
  • tk_r3d

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren